Quantcast

So wählen Sie ein Zelt für Camping

How to Choose a Tent for Camping

Für viele von uns ist Camping mit unseren Freunden und Familien ein toller Sommerzeitvertreib. Seien Sie auf dem Campingplatz oder nur in der Nähe für Aktivitäten, dieser Artikel bietet Ihnen gute Ratschläge zur Auswahl eines Campingzeltes - Ihr Zuhause fern von zu Hause.

Schlafkapazität im Zelt

Wählen Sie bei der Auswahl des Zeltes zunächst ein Modell basierend auf Ihrer Gruppengröße und ob Sie möglicherweise zusätzlichen Platz für zusätzliche Freunde, Ausrüstung oder Hunde benötigen. Beachten Sie jedoch, dass es keinen Industriestandard gibt, der die Zeltabmessungen pro Person definiert.

Bei der Bewertung der Kapazitätsangaben für Zelte lautet unser allgemeiner Rat: Gehen Sie von einer engen Passform aus. Aber mehr Kapazität von Zelten muss berücksichtigt werden, wenn mehr Platz benötigt wird, insbesondere wenn Sie oder Ihre Campingbegleiter:

  • sind große Menschen
  • sind klaustrophobisch
  • Nachts hin und her wälzen
  • Schlafen Sie besser mit überdurchschnittlich viel Bewegungsfreiheit
  • ein kleines Kind oder einen Hund mitbringen

Zelte Saisonalität

3-Jahreszeiten-Zelte

Das mit Abstand beliebteste Zelt sind 3-Jahreszeiten-Zelte, ein leichter Unterstand, der für die relativ gemäßigten Bedingungen im Frühling, Sommer und Herbst ausgelegt ist. Sie sind normalerweise mit großzügigen Mesh-Einsätzen ausgestattet, um den Luftstrom zu erhöhen. Mesh-Einsätze halten Ungeziefer fern (können aber trotzdem pulvrigen Flugsand durchlassen). Richtig mit einem straffen Überzelt aufgestellt, können 3-Jahreszeiten-Zelte dem strömenden Regen standhalten, sind aber nicht die beste Wahl, wenn sie einem Regensturm, heftigem Wind und starkem Schnee ausgesetzt sind.

Die Hauptmerkmale:

  • bei Regen oder leichtem Schnee trocken halten.
  • schützt Sie vor Fehlern.
  • Privatsphäre bieten.

Zelte für 3-4 Jahreszeiten

Zelte für die erweiterte Saison (3+ Saison) sind für eine längere Nutzung über 3 Saisons ausgelegt und eignen sich für den Sommergebrauch, aber auch für Reisen im frühen Frühling und späten Herbst, wenn mäßiger Schneefall auftreten kann. Belüftung, Stärke und Wärmespeicherung.

Im Vergleich zu 3-Jahreszeiten-Zelten enthalten sie normalerweise 1 oder 2 Stangen mehr und weniger Mesh-Einsätze, wodurch sie robuster und wärmer werden. Für diejenigen, die immer den hohen Gipfel als Ziel betrachten, ist das 3-4-Jahreszeiten-Zelt eine gute Wahl. So robust sie auch sind, für raues Winterwetter sind sie dennoch nicht so gewappnet wie 4-Jahreszeiten-Zelte.

4-Jahreszeiten-Zelte

Zielt darauf ab, wildem Wind und starkem Schnee zu widerstehen. Das 4-Jahreszeiten-Wettkampfzelt kann zu jeder Jahreszeit verwendet werden. Aber die Hauptfunktion von ihnen besteht darin, angesichts des äußerst unwirtlichen Wetters, hauptsächlich im Winter oder oberhalb der Baumgrenze, standhaft zu bleiben.

Sie verwenden mehr Gestänge und schwerere Stoffe als 3-Jahreszeiten-Zelte. Ihre abgerundeten Kuppeldesigns eliminieren Flachdachräume, in denen sich Schnee ansammeln kann. Sie bieten wenige Mesh-Einsätze und einen Regenschutz, die bis nahe zum Boden reichen. Dies behindert die Belüftung und kann dazu führen, dass sie sich bei mildem Wetter warm und stickig anfühlen. Aber ein 4-Jahreszeiten-Zelt bietet einen Schutz, der Ihnen Sicherheit gibt, wenn üble Winde zu heulen beginnen.

Hauptmerkmale des Zeltes

Spitzenhöhe

Die Spitzenhöhe oder Zelthöhe wird normalerweise vom Boden bis zur Oberkante der Zeltaußenseite gemessen. Suchen Sie nach einem Zelt mit großer Schirmhöhe, wenn Sie beim Umziehen gerne im Stehen stehen oder die Luftigkeit einer hohen Decke genießen möchten. Um die Innenhöhe zu berechnen, ziehen Sie 2 oder 3 Zoll von der angegebenen "Spitzenhöhe" von 3 Fuß 6 Zoll ab. reicht meistens zum Sitzen.

  • Zelte im Kabinenstil verfügen über nahezu vertikale Wände, um die Gesamtspitzenhöhe und den Wohnraum zu maximieren (und einige Modelle sind mit familienfreundlichen Funktionen wie Raumteilern und einer Markise oder einer Vorraumtür ausgestattet, die als solche abgesteckt werden kann).
  • Kuppelzelte bieten überlegene Stärke und Windabweisungsfähigkeiten, die Sie beide in einer stürmischen Nacht zu schätzen wissen. Sie stehen in der Mitte hoch, aber ihre Wände haben eine stärkere Neigung, was die Wohnfläche etwas verringert.

Größe des Zeltbodens

Die Grundfläche (gemessen in Quadratfuß) gibt Aufschluss über die Größe des Campingzeltes. Wenn Sie groß sind (über 6 Fuß) oder mehr Platz benötigen, ziehen Sie bitte ein Zelt mit einer Bodenlänge von 90 Zoll in Betracht (anstelle der typischen 84-88 Zoll). Wenn Sie zusätzlichen Bewegungsspielraum benötigen, der Platz zum Verstauen von Ausrüstung im Inneren bietet, wählen Sie ein Campingzelt mit einer Grundfläche von mindestens 20 Quadratfuß (Geben oder Nehmen) pro Person. Für diejenigen, die weniger Gewicht haben möchten (Rucksacktouristen, Fahrradcamper), wird ein Campingzelt, das etwa 15 Quadratfuß pro Schläfer bietet, gut funktionieren, obwohl es eng anliegen wird.

Zelttüren

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Zeltes die Anzahl und die Form oder Ausrichtung der Türen. Mehrere Türen verhindern, dass Sie für die mitternächtlichen Toilettenpausen übereinander klettern, wenn Sie mit Ihren Familien konkurrieren. Beachten Sie auch, wie einfach oder laut die Türen sind, um sie zu öffnen und zu schließen. YKK-Reißverschlüsse an den Türen widerstehen dem Hängenbleiben und Brechen besser als andere.

Zeltstangen

Die Stangenstruktur eines Zeltes bestimmt, wie einfach oder schwer es ist, es aufzubauen. Praktisch alle Familienzelte sind heutzutage freistehend. Dies bedeutet, dass sie keine Einsätze zum Aufstellen benötigen. Der große Vorteil dabei ist, dass Sie das Zelt vor dem Abstecken aufheben und an einen anderen Ort bringen können. Sie können den Schmutz auch leicht ausschütteln, bevor Sie ihn abnehmen.

Weniger Stangen ermöglichen schnellere Aufbauten. Es ist auch einfacher, Stöcke an Clips zu befestigen, als sie durch lange Stockhülsen zu fädeln. Viele Zelte verwenden sowohl Clips als auch kurze Stangenhülsen, um Festigkeit, Belüftung und einfachen Aufbau auszugleichen. Farbcodierte Ecken und Stangenclips beschleunigen außerdem den Aufbau. Aluminiumstangen sind stärker und langlebiger als Glasfaser.

Regenfliege

Ein Überzelt ist eine separate wasserdichte Abdeckung, die so konzipiert ist, dass sie über das Dach Ihres Zeltes passt. Verwenden Sie es immer dann, wenn Regen oder Tau erwartet wird, oder wenn Sie ein wenig zusätzliche Wärme behalten möchten. Es gibt zwei Arten von Überzelten, eine Regenüberdachung nur für das Dach, die mehr Licht und gute Sicht ermöglicht und Sie vor wenig Regen schützt, eine Regenüberdachung mit vollständiger Abdeckung, die maximalen Schutz vor Wind und Regen bietet.

Zeltmaterialien

Achten Sie beim Einkaufen darauf, dass Überdachungen und Überzelte aus Stoff mit höherem Denier robuster sind als solche mit niedrigerem Denier. Außerdem verringern Nahtband und High-Denier-Stoffe auf Zeltböden die Wahrscheinlichkeit von Leckagen.

Flur / Garage

Unterstände oder Markisen werden an Ihrem Zelt befestigt, um Ihre schlammigen oder staubigen Stiefel zu lagern oder zu schützen oder Ihre Rucksäcke vor Regen zu schützen. Sie können ein integraler Bestandteil des Regenschutzes oder Zusatzartikel sein, die separat erhältlich sind.

Belüftung

Mesh-Paneele werden häufig in der Decke, den Türen und Fenstern des Zeltes verwendet und erhöhen die Querlüftung, um die Kondensation zu bewältigen. Bitte suchen Sie nach größeren Netzeinsätzen für ein heißes und feuchtes Klima.

Innenschlaufen und Taschen

Eine Laternenschlaufe wird oft oben in der Mitte einer Zeltdecke angebracht, um eine Laterne aufzuhängen. Schlaufen an den Innenwänden des Zelts können verwendet werden, um ein Netzregal (als Ausrüstungsboden bezeichnet, separat erhältlich) anzubringen, um kleine Gegenstände vom Zeltboden fernzuhalten. Ebenso helfen Innentaschen, Ihr Zelt organisiert zu halten.

Fußabdrücke

Bringen Sie immer eine Plastik- oder Nylonfolie mit, die Sie unter das Zelt legen können. Dadurch wird der Boden vor zusätzlichem Verschleiß geschützt. Floorguards (auch FOOTPRINTS genannt) sind für die meisten Modelle erhältlich und haben eine spezielle Größe.

Andere Nice-to-Have-Accessoires

Pfähle und Anker für unterschiedliche Standortbedingungen

  • Besen und Kehrschaufel
  • Bodenmatte innen/außen
  • Reparaturset für Zelte
  • Nahtversiegelung
  • Versorgungskabel
  • Batteriebetriebener Ventilator