Quantcast

Wie läuft man schneller?

Laufen bietet viele Vorteile für deinen ganzen Körper. Es kann nicht nur helfen, starke Knochen aufzubauen, Muskeln zu stärken und die kardiovaskuläre Fitness zu verbessern, sondern auch viele Kalorien zu verbrennen und ein gesundes Gewicht zu halten.

How to run faster

Ein schnelleres Tempo zu erreichen, kann für Läufer ein Nervenkitzel sein, und es ist auch gut für Ihre allgemeine Gesundheit. Hier sind einige Tipps, um das Tempo zu erhöhen und Ihr Timing zu verbessern.

  • Aufwärmen und Abkühlen

Beginnen Sie jedes Training mit einem Warm-up und beenden Sie es mit einem Cool-down. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihren Körper allmählich in und aus intensiver Aktivität zu entspannen. Wärmen Sie sich auf, indem Sie fünf Minuten lang gehen oder langsam joggen, was Ihre Muskeln aufwecken und Ihnen helfen kann, Ihre Beine zu strecken, um sich auf ein Training vorzubereiten. Ihr Körper nutzt Sauerstoff effizienter und verbessert sowohl Ihre Laufgeschwindigkeit als auch Ihre allgemeine Ausdauer. Das Dehnen nach dem Laufen hilft, den Aufbau von Milchsäure zu verhindern, was Schwellungen und Muskelkater reduziert.

  • Gut essen

food for runner

Um Ihre Geschwindigkeit zu verbessern, müssen Sie berücksichtigen, was Sie in Ihren Körper gesteckt haben. Das richtige Essen zur richtigen Zeit kann deine Leistung beim Laufen motivieren. Es gibt mehrere Lebensmittel, die Läufer auf ihrer Essliste berücksichtigen sollten: 

  1. Bananen – ein kohlenhydratreicher Energiebooster
  2. Hafer – reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffen
  3. Erdnussbutter – reich an Vitamin E
  4. Brokkoli – voller Vitamin C
  5. Naturjoghurt – perfekte Kombination aus Kohlenhydraten und Proteinen
  6. Dunkle Schokolade – senkt Ihren Blutdruck und Cholesterinspiegel
  7. Kaffee – geben Sie Ihrem hochintensiven Intervalltraining einen Schub
  • Zeit läuft

Tempoläufe sind 10- bis 45-minütige Läufe in gleichmäßigem Tempo, die Ihnen helfen können, Disziplin zu entwickeln, indem Sie die Geschwindigkeit kontrollieren, und Ihrem Körper helfen, zu lernen, mit Stress umzugehen. Sie können das Training wie folgt üben, um Ihr Tempo zu erreichen:

  1. Aufwärmen: leichtes Tempo (1 Meile bei 6,5 m/ph) für 5-15 min
  2. Tempo: mindestens 20 Minuten in einem harten Tempo (3 Meilen bei 7,5 m/ph)
  3. Cooldown: leichtes Tempo (1 Meile bei 6,5 m/ph) für 5-15 min
  • Seitliche Übung

Lateral exercise

Sie können einige seitliche Übungen wie seitliche Ausfallschritte, Step-Ups und Shuffles machen, um die Muskeln an der Seite Ihres Körpers zu stärken und Ihren Körper in eine andere Richtung zu bewegen. Dies verbessert die Beweglichkeit, lindert Rückenschmerzen und stabilisiert Ihre Hüften, Oberschenkel und Knie.

  • Positiv bleiben

Genießen Sie das Laufen und glauben Sie, dass Sie Ihren Körper stärken können. Nimm jeden Lauf als Erkundung.

Nichts ist wichtiger als Ihre Sicherheit. Wenn Sie sich beim Laufen etwas unwohl fühlen, gehen Sie langsamer oder setzen Sie sich hin, um jemanden zu finden, der Ihnen helfen kann.